Erfahrungsberichte

29.06. - 03.07.2020 – Sommerlager Ersatzprogramm 2020

Es ist das Highlight jedes Pfadfinderjahres: Das Sommerzeltlager. Auch dieses Mal waren die Vorbereitungen schon weit vorangeschritten, als durch die Corona-Pandemie das ganze Leben auf den Kopf gestellt wurde. Schnell wurde klar, dass unser Sommerlager, so wie wir es kannten, nicht stattfinden würde. Aber es auffallen lassen? Das kam nicht in Frage! Und so planten wir ein neues Programm, damit zumindest das langersehnte Zeltlager dieses Jahr verwirklicht werden konnte. Wer sagt denn, dass es nicht auch im heimischen Garten stattfinden kann?

Und so kam es, dass in der ersten Ferienwoche sich an unterschiedlichen Tagen die Kleingruppen zusammenfanden, um gemeinsam eine Gruppenstunde zu verbringen. Da durch die Hygienemaßnahmen das Gemeindehaus nicht genutzt werden konnten, wichen wir auf den Pastoratsgarten aus. Mit Geländespielen, Olympiaden und Wissensquiz verbrachten wir viele gemeinsame Stunden und holten so für eine Woche die Sommerlagerstimmung nach Kirchbarkau. Doch nicht nur die Gruppenstunden konnten im Frühjahr nicht stattfinden, sondern auch diverse Draußen- und Gartenarbeiten. So kamen auch die Mitarbeiten zusammen, um zum Beispiel einen Unterstand am Gemeindehaus zu bauen und die weiteren Baumaßnahmen zu besprechen. Gemeinsam etwas erleben und schaffen – das ist jederzeit möglich. Wir sind schließlich „Allzeit bereit“!  

 


Frühjahr 2020 – Corona macht Erfinderisch

Wie so viele andere Freizeitaktivitäten können auch unsere Gruppenstunden momentan aufgrund des Coronavirus leider nicht stattfinden. Da auch die Schulen und Universitäten geschlossen sind und wir so fast alle mehr Zeit haben, überlegten wir gemeinsam mit dem MarktTreff-Team, wie wir den Menschen hier im Barkauer Land helfen können, die besonders gefährdet sind oder einfach nicht mehr einkaufen gehen möchten. So kam uns die Idee eines Lieferdienstes. Die Kunden können per Telefon beim MarktTreff bestellen und wir liefern in 2er-Teams die Einkäufe direkt vor die Haustür. Die Bezahlung erfolgt dann mithilfe von Briefumschlägen, um jeglichen Kontakt zu vermeiden. Ich finde es sehr schön zu sehen, wie dankbar die Menschen sind, wenn wir ihnen ihre Lieferung bringen. 

Obwohl jetzt noch nicht absehbar ist, wann wir wieder normal mit den Gruppenstunden beginnen können, und auch unser Pfingstlager, sowie die alljährlichen Prüfungen bereits abgesagt wurden, freuen wir uns schon sehr darauf, wenn es wieder möglich ist, freitags zusammenzukommen und das Jakob-Selmer-Haus und ganz Kirchbarkau unsicher zu machen!


12.01.2020 – Drei-König-Singen

Casper, Melchior und Balthasar sind auch in diesem Jahr wieder in der Kirchengemeinde von Haus zu Haus gezogen und haben Spenden für „Brot für die Welt“ gesammelt. Unterstützt wurden die Pfadfinder, wie auch in den Jahren zuvor, von den Konfirmanden. Trotz schlechtem Wetter waren zuerst in den umliegenden Gemeinden und anschießend in Kirchbarkau fleißige Kleingruppen mit Kostümen und Sternen zu sehen. Zum Schluss ist nicht nur eine beachtliche Spendensummer zusammengekommen, sondern auch eine große Menge an Süßigkeiten, die natürlich gerecht aufgeteilt wurde. Vielen Dank an alle Sternsinger und Helfer, die diesen erfolgreichen Tag möglich gemacht haben!


15.12.2019 – Friedenslicht Gottedienst

Wie jedes Jahr trafen sich kurz vor Weihnachten rund 900 Pfadfinder aus dem ganzen Land in der Petruskirche in Kiel, um gemeinsam die Ankunft des Friedenslicht zu feiern. Dieses hatte schon den weiten Weg von Betlehem hinter sich, und wartete nun darauf, von Kiel aus seine letzte Etappe in die Gemeinden antreten zu können. Damit bei den Massen kein Gedränge entstand, halfen die Kirchbarkauer Pfadfinder mit und stellen das Begrüßungs- und Ordnerteam. Als alle sicher auf ihren Plätzen saßen, konnte der Gottesdienst beginnen. Dabei fand das Friedenslicht seinen Weg zu jedem von uns und erhellte damit die ganze Kirche und unsere Herzen.


06.12.2019 – Lebendiger Adventskalender

Auch in diesem Jahr öffneten wieder viele Gemeindemitglieder Ihre Türchen und luden zum lebendigen Adventskalender ein. Natürlich durften auch wir als Gemeindepfadfinder nicht fehlen. Da traf es sich gut, dass Nikolaus auf einen Freitag fiel. Zusammen mit den Jugendlichen aus der 2. Gruppenstunde bereiteten wir alles für einen gemütlichen Lagerfeuerabend vor: mit Tschai, Stockbrot, Marshmallows und Liedern.  Gegen 18 Uhr war es dann soweit – sowohl Pfadinder als auch andere Gemeindemitglieder kamen vorbei, um zunächst einer Nikolaus-Geschichte zu lauschen. Mit viel Gesang und netten Gesprächen ließen wir im Anschluss den Abend ausklingen und die Vorfreude auf Weihnachten steigen. 


11.11.2019 - St. Martinstag

Wie jedes Jahr wurde der Martinstag am 11. November in Kirchbarkau wieder ausgiebig gefeiert, wobei wir mit unseren grünen Hemden natürlich auf keinen Fall fehlen durften. Nach einem Familiengottesdienst, der von unserem Kindergarten mitgestaltet wurde, machten sich Jung und Alt auf den Weg, um Kirchbarkau mit zahlreichen Laternen zu erhellen. Dabei haben wir am Bahndamm den Weg mit Fackeln ausgeleuchtet und als die Besucher wieder am Jakob-Selmer-Haus ankamen, hatten wir dort schon ein Feuer vorbereitet, an dem dann noch ein paar Lieder gesungen und leckeres Essen geteilt wurde. Für uns war es ein sehr gelungener Abend mit gemütlicher Stimmung bei Feuerschein.

Bildnachweise: